Jugendforum

 

 

 

 

 

Wahlkampf ganz anders
SPD Ortsverband frägt die Jugend nach ihren Vorstellungen,

„Unser Kernpunkt ist es, der Jugend Gehör in der Gemeinde zu verschaffen“. Unter diesem Motto führte der SPD-Ortsverband seine ungewöhnliche Wahlveranstaltung mit etwa 20 Jugendlichen und Jungwählern, interessierten Eltern und Gemeinderatskandidaten durch.
Noch ungewöhnlicher war, dass zur Veranstaltung zusammen mit dem CSU-Ortsverband eingeladen wurde.
“Die anstehenden Aufgabenstellungen kann man nur im Schulterschluss auf den Weg bringen, daher war es uns wichtig von Anfang an über die Parteigrenzen hinweg zu agieren, so Wullinger.
Unter der Überschrift „Jugendforum“ sammelten die jungen Leute ihre Themen und Anliegen in mehreren Arbeitsgruppen. Anschließend wurden diese unter Moderation von Thomas Eichenseher zu 8 verschiedenen Schwerpunkten gruppiert. In der abschließenden Abstimmung konnten die Jugendlichen dann ihre 5 Hauptpunkte bewerten.
Dabei ergab sich folgende Reihung:
1. jugendgerechte Erweiterung von Sportstätten und Badeplatz
2. Schaffung oder Anmietung eines Jugendtreffs
3. Monatlich wechselnde Veranstaltungen wie Fasching, Open-Air-Kino oder Kirwa
4. Verbesserung der Nahversorgung für Jugendliche (Kiosk, Geldautomat, Tankstelle)
5. Schaffung eines Disco-Shuttle oder Verbesserung der Busanbindungen
Wullinger zeigte sich erfreut über die tolle Motivation und Mitarbeit der Jugendlichen. Die erarbeiteten Ziele und Ideen halte er für sehr wertvoll. Zusammen mit Thomas Eichenseher stehe er dafür die Themen aufzunehmen und in der kommenden Gemeinderatsperiode Wege und Lösungen für die Umsetzung zu finden. Auch die anwesenden Gemeinderatskandidaten wurden dazu in die Pflicht genommen und sicherten ihre Unterstützung zu. Einerseits muss Gemeindepolitik auch Jugendpolitik sein andererseits ist es erfreulich, dass sich die Jugend auch in die Verantwortung nehmen lasse, so Siegfried Wullinger.
Als Fazit seht die Erkenntnis: „so ein Jugendforum war längst überfällig und in Zukunft jährlich notwendig um kontinuierlich Verbesserungen zu erzielen“

 
 

WebsoziInfo-News

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info

 

Informationen zur Corona-Krise BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 178288 -

Besucher:178289
Heute:6
Online:1
 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

 

Wetter-Online