Jugendforum

 

 

 

 

 

Wahlkampf ganz anders
SPD Ortsverband frägt die Jugend nach ihren Vorstellungen,

„Unser Kernpunkt ist es, der Jugend Gehör in der Gemeinde zu verschaffen“. Unter diesem Motto führte der SPD-Ortsverband seine ungewöhnliche Wahlveranstaltung mit etwa 20 Jugendlichen und Jungwählern, interessierten Eltern und Gemeinderatskandidaten durch.
Noch ungewöhnlicher war, dass zur Veranstaltung zusammen mit dem CSU-Ortsverband eingeladen wurde.
“Die anstehenden Aufgabenstellungen kann man nur im Schulterschluss auf den Weg bringen, daher war es uns wichtig von Anfang an über die Parteigrenzen hinweg zu agieren, so Wullinger.
Unter der Überschrift „Jugendforum“ sammelten die jungen Leute ihre Themen und Anliegen in mehreren Arbeitsgruppen. Anschließend wurden diese unter Moderation von Thomas Eichenseher zu 8 verschiedenen Schwerpunkten gruppiert. In der abschließenden Abstimmung konnten die Jugendlichen dann ihre 5 Hauptpunkte bewerten.
Dabei ergab sich folgende Reihung:
1. jugendgerechte Erweiterung von Sportstätten und Badeplatz
2. Schaffung oder Anmietung eines Jugendtreffs
3. Monatlich wechselnde Veranstaltungen wie Fasching, Open-Air-Kino oder Kirwa
4. Verbesserung der Nahversorgung für Jugendliche (Kiosk, Geldautomat, Tankstelle)
5. Schaffung eines Disco-Shuttle oder Verbesserung der Busanbindungen
Wullinger zeigte sich erfreut über die tolle Motivation und Mitarbeit der Jugendlichen. Die erarbeiteten Ziele und Ideen halte er für sehr wertvoll. Zusammen mit Thomas Eichenseher stehe er dafür die Themen aufzunehmen und in der kommenden Gemeinderatsperiode Wege und Lösungen für die Umsetzung zu finden. Auch die anwesenden Gemeinderatskandidaten wurden dazu in die Pflicht genommen und sicherten ihre Unterstützung zu. Einerseits muss Gemeindepolitik auch Jugendpolitik sein andererseits ist es erfreulich, dass sich die Jugend auch in die Verantwortung nehmen lasse, so Siegfried Wullinger.
Als Fazit seht die Erkenntnis: „so ein Jugendforum war längst überfällig und in Zukunft jährlich notwendig um kontinuierlich Verbesserungen zu erzielen“

 
 

WebsoziInfo-News

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von websozis.info

 

Die Grundrente kommt! BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 180774 -

Besucher:180775
Heute:11
Online:1
 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

 

Wetter-Online