Jugendforum

 

 

 

 

 

Wahlkampf ganz anders
SPD Ortsverband frägt die Jugend nach ihren Vorstellungen,

„Unser Kernpunkt ist es, der Jugend Gehör in der Gemeinde zu verschaffen“. Unter diesem Motto führte der SPD-Ortsverband seine ungewöhnliche Wahlveranstaltung mit etwa 20 Jugendlichen und Jungwählern, interessierten Eltern und Gemeinderatskandidaten durch.
Noch ungewöhnlicher war, dass zur Veranstaltung zusammen mit dem CSU-Ortsverband eingeladen wurde.
“Die anstehenden Aufgabenstellungen kann man nur im Schulterschluss auf den Weg bringen, daher war es uns wichtig von Anfang an über die Parteigrenzen hinweg zu agieren, so Wullinger.
Unter der Überschrift „Jugendforum“ sammelten die jungen Leute ihre Themen und Anliegen in mehreren Arbeitsgruppen. Anschließend wurden diese unter Moderation von Thomas Eichenseher zu 8 verschiedenen Schwerpunkten gruppiert. In der abschließenden Abstimmung konnten die Jugendlichen dann ihre 5 Hauptpunkte bewerten.
Dabei ergab sich folgende Reihung:
1. jugendgerechte Erweiterung von Sportstätten und Badeplatz
2. Schaffung oder Anmietung eines Jugendtreffs
3. Monatlich wechselnde Veranstaltungen wie Fasching, Open-Air-Kino oder Kirwa
4. Verbesserung der Nahversorgung für Jugendliche (Kiosk, Geldautomat, Tankstelle)
5. Schaffung eines Disco-Shuttle oder Verbesserung der Busanbindungen
Wullinger zeigte sich erfreut über die tolle Motivation und Mitarbeit der Jugendlichen. Die erarbeiteten Ziele und Ideen halte er für sehr wertvoll. Zusammen mit Thomas Eichenseher stehe er dafür die Themen aufzunehmen und in der kommenden Gemeinderatsperiode Wege und Lösungen für die Umsetzung zu finden. Auch die anwesenden Gemeinderatskandidaten wurden dazu in die Pflicht genommen und sicherten ihre Unterstützung zu. Einerseits muss Gemeindepolitik auch Jugendpolitik sein andererseits ist es erfreulich, dass sich die Jugend auch in die Verantwortung nehmen lasse, so Siegfried Wullinger.
Als Fazit seht die Erkenntnis: „so ein Jugendforum war längst überfällig und in Zukunft jährlich notwendig um kontinuierlich Verbesserungen zu erzielen“

 
 

WebsoziInfo-News

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

Ein Service von websozis.info

 

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 286859 -